Jugendliteratur,  Sachbuch

Andre Boße, „Die drei ???. 100 Seiten“

Die drei Fragezeichen sind ein Phänomen. Ihre Anfänge reichen zurück bis in die frühen 1960er Jahre, wo sie als „The Three Investigators“ in den ersten elf Romanen, noch aus der Feder ihres Schöpfers, dem US-amerikanischen Journalisten, Autor und Vielschreiber Robert Arthur, in meist mysteriösen, unheimlichen Fällen ermittelten. Kurze Zeit später kommen die drei Fragezeichen dann nach Deutschland. „Die drei ??? und das Gespensterschloss“ ist der Titel des ersten Bands der überaus erfolgreichen deutschen Jugendbuchreihe, die bis heute läuft und aktuell bei Band Nummer 224 angekommen ist.

„Siebenmal Proust zu lesen, ergibt also in etwa die gleiche Menge wie 220 Fälle von Die drei ???.“

Das markante schwarze Design der deutschen Serie, damals für eine Jugendbuchreihe revolutionär, entwickelt von der Grafikerin Aiga Rasch, ist bis heute unübertroffen. Dazu noch ganz oben auf dem Cover, in roten Buchstaben, der Name: „Alfred Hitchcock“. Legende!

Wie alle Freunde*innen der Buchreihe wissen, erblickte daneben im Jahre 1979 auch eine äußerst erfolgreiche, ja man muss wohl sagen ebenfalls schon legendäre, aufwändig produzierte ???-Hörspielreihe in Hamburg das Licht der Welt. Mittlerweile gibt zudem verschiedene Spin-off-Reihen, PC-Spiele, große Events, Kunstausstellungen, Podcasts, usw. Heute im Jahr 2022 ist das Phänomen „Die drei ???“ zu einem eigenen Universum angewachsen, in dem sich frische Erst-Leser*innen, neue Freunde*innen der Reihe, treue Fans und natürlich auch hartgesottene Nerds, sämtlicher Altersklassen tummeln. Begleitet werden sie von einem kaum noch zu durchschauenden Hintergrundrauschen an Fakten, Berichten, Gerüchten, Insiderinformationen und Legenden. Nur noch für die Nerds ansatzweise zu überblicken.

Hier kommt nun der kleine Band „Die drei ???“ aus der „Reclam 100 Seiten“ Reihe von André Boße ins Spiel. Man merkt dem Autor sofort an, dass er „Die drei ???“ liebt. Das Buch ist keine bloße Ansammlung von Daten oder Fakten, auch kein Kompendium oder Fan-Wiki. André Boße verbindet das Phänomen zunächst einmal, in einem wunderbaren einleitenden Kapitel, mit seinen ganz persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen. Ü40er und Fans der ersten Stunde, erkennen sich sofort in seinen Schilderungen wieder. André Boße berichtet nicht einfach nur über „Die drei ???“, sondern erinnert sich zurück an den Alltag der 70er und 80er Jahre.

„In den 80ern muss man sich die Kassetten, LPs oder CDs kaufen oder bei Freunden oder in der Stadtbücherei ausleihen – wo sie, weil sehr beliebt, häufig vergriffen sind. Das Ziel, alle bereits veröffentlichten Folgen zu hören, ist damals kaum zu erreichen. Ich kenne nur einen Freund, der alle Folgen besitzt, wobei der zusammen mit zwei Brüdern sammelt, das ist Wettbewerbsverzerrung.“

Es waren die Zeiten der „Kassettenkinder“, die dann später, irgendwann nach der Schule, einen Beruf erlernten und spätestens zur Jahrtausendwende „Die drei ???“ als Erwachsene wiederentdeckten. Viele wurden spätestens jetzt von einfachen Leser*innen zu Fans oder gar zu Nerds und begannen, wie André Boße selbst, Kassetten und Bücher zu sammeln und sich intensiver mit der Serie zu beschäftigen. Sein erstes Kapitel ist nichts weniger als eine Zeitreise.

„Als Kind habe ich den Folgen bei jeder Gelegenheit gelauscht. Jetzt, in der zweiten Phase als junger Erwachsener, sind die Geschichten von Justus, Peter und Bob meine Einschlafhilfe.“

Darauf folgen noch viele weitere herrliche, liebevoll zusammengestellte Kapitel, in denen ausführlich und äußerst kenntnisreich von den unzähligen Mysterien des „Die drei ???“ Universums berichtet wird.

„Was ist denn jetzt die erste Folge?“, „Wo genau liegt Rocky Beach?“, „Wieso klingt Morton fast wie Skinny Norris und Justus genauso wie Julian?“, „Warum sind die ??? irgendwann um vier Jahre gealtert?“, „Warum werden sie jetzt nicht mehr älter?“, „Wer ist Justus` Nemesis?“, „Wieso denn zwischenzeitlich nur noch Die Drei?“, „Was passierte mit der alten Titelmelodie?“, „Warum mag niemand die Fußballfolgen?“ und „Was bedeutet Permanente Gegenwart?“. Es gibt so unglaublich viel Interessantes zu berichten!

Andrè Boße liefert wirklich alles zum Thema „Die drei ???“ was sich Leser*innen, Fans und Nerds nur wünschen können. Immer wieder angereichert mit persönlichen Eindrücken und Anekdoten ist ein umfassendes Werk zum Universum der drei Fragezeichen entstanden, dass sich wunderbar durchschmökern lässt, aber auch zum Nachschlagen eignet.

In der hier vorgelegten komprimierten Form einzigartig und äußerst gelungen!

 

André Boße, Die drei ???. 100 Seiten

Erstauflage 2022

TB, 100 Seiten

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

ISBN 978-3-15-020670-6

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert